SmartFresh

SmartFresh

Innovative Lagerungstechnologie

Innovative Lagerungstechnologie

Das SmartFreshSM-Qualitätssystem ist eine innovative Lagerungstechnologie, die Früchte während der Lagerung und des Transports vor Qualitätsverlusten schützt. SmartFreshTM wirkt als optimale Ergänzung bewährter moderner Lagerungsmethoden und hält den Reifeprozess von Früchten vorübergehend auf.

Früher wurden Äpfel über mehrere Monate in kühlen Kellern gelagert, um sie auch nach Ende der Erntesaison noch genießen zu können. In den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts setzte sich in der Lebensmittelwirtschaft die Aufbewahrung in speziellen Lagerräumen bei sogenannter kontrollierter Atmosphäre (Controlled Atmosphere, kurz CA) durch. Die Regulierung der Temperatur und Atmosphäre sorgt dafür, dass der Stoffwechsel der Früchte verlangsamt und ein Verderben der Ware verhindert wird. SmartFreshTM ergänzt und optimiert die Wirkung dieser modernen Lagermethoden.

Ethylen-Management

Ethylen-Management

Äpfel produzieren Ethylen – einen natürlichen Botenstoff, der den Reifeprozess der meisten Obst- und Gemüsesorten steuert. Das Ethylen besetzt im Zuge der Reifung entsprechende Rezeptoren in den Früchten. Ethylen kann allerdings auch Lagerkrankheiten wie zum Beispiel Schalenbräune oder  Fettigkeit der Schale auslösen, die zu einem vorzeitigen Verderben der Früchte  während Transport und Lagerung und zu erheblichen Verlusten in der Lieferkette führen können.

SmartFreshTM basiert auf dem Wirkstoff 1-Methylcyclopropen (1-MCP), dessen Struktur dem natürlichen Ethylen sehr ähnlich ist. Bei der Anwendung von SmartFreshTM blockiert der Wirkstoff die Ethylen-Rezeptoren in der Frucht. Der Reifeprozess wird damit vorübergehend aufgehalten und die Äpfel bewahren ihren erntefrischen Geschmack, ihre Knackigkeit und ihre Saftigkeit bis zum Verzehr besser.

Verlassen die Früchte die CA-Lagerung, setzt auch der Reifeprozess nach und nach wieder ein. Die Qualität des Obstes bleibt über die übliche Dauer der Lagerung und des Verkaufs im Einzelhandel bis hin zur Aufbewahrung beim Verbraucher zu Hause stabiler.

Der Wirkstoff 1-MCP in der Anwendung

Der Wirkstoff 1-MCP in der Anwendung

SmartFreshTM besitzt eine puderartige Konsistenz und enthält zu drei Prozent den Wirkstoff 1-Methylcyclopropen (1-MCP). Dieser ist in einer Zuckerverbindung eingeschlossen. Für die Anwendung wird das Pulver in Wasser aufgelöst. Hierdurch wird das 1-MCP an die Luft abgegeben und der vaporisierte Wirkstoff besetzt die Ethylen-Rezeptoren in den Früchten, die eine entscheidende Rolle beim Reifeprozess spielen. Sobald das 1-MCP die Rezeptoren für das von den Äpfeln produzierte Ethylen blockiert, ist der Reifeprozess vorübergehend gestoppt. Die Anwendung findet in einem für Äpfel gängigen Lagerraum statt. Insgesamt dauert es maximal 24 Stunden, bis das 1-MCP sich mit den Ethylen-Rezeptoren verbunden hat. Anschließend werden die Früchte wie üblich aufbewahrt und gekühlt – sie sind nun jedoch durch SmartFreshTM zusätzlich geschützt.

Die Ethylen-Rezeptoren in der Frucht können auch nach dem Abbau der 1-MCP-Verbindung nicht mehr vom Ethylen besetzt werden. Wenn jedoch die Früchte die Kühlung und die geschützte Atmosphäre verlassen, bilden sich nach und nach neue Rezeptoren im Fruchtfleisch – der natürliche Reifeprozess setzt langsam wieder ein.